Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/yoshiontour

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abflugbauchweh/ Nachher

Freitag, 18.12.

Halloechen ich bin's Benni.

Ich sitze grade um ein Uhr nachts in Neuseeland und kann nicht schlafen. Morgen geht mein Flug. Morgen steig ich in den Flieger, zurueck nach Deutschland.

Wenn ich mir meine alten Eintraege so anschaue, faellt mir auf wie sehr ich mich veraendert habe. Nehmen wir doch zum beispiel meine Haarlaenge. Meine Haare sind von Ohrlaeppchenlaenge bis runter auf die Schulter gewachsen (und mein hals ist nicht besonders kurz). Auch war ich in Deutschland immer eine der blassesten und jetzt bin ich richtig braun (ok, ich hatte auch 6 Monate Sommer am Stueck, aber EGAL)! ich habe auch knapp vier Kilo zugenommen, was mich jedoch nicht so besonders stoert, wenn ich da mal so drueber nachdenke. Ich war zwar immer schon recht selbstbewusst, hab meine Wuensche aber jedoch immer oefter in den Hintergrund gestellt, als natuerlicher "Freidensvermittler"(nicht meine wortwahl, Kate's). Doch durch mehrere kleine und einen grossen Vorfall habe ich festgestellt, dass ich nicht mehr alles mit mir machen lasse (ich hab zwar noch nie ALLES mit mir machen lassen, doch mittlerweiole Vertrete ich meine Meinung mit Stolz). Ich bin ausserdem ein Jahr aelter geworden und ein paar mehr Narben ziehren meine Haut(wir haben katzen :D). Ja, ich denke Neuseeland tat mir in mehrfacher Hinsicht gut.

Noch ein Tag, etwas mehr als 24 Stunden. Meine Gastschwestern, nein meine Schwestern brechen schon regelmaessig abends in Traenen aus. Und ich heul fast immer mit. Heute Abend wird nochmal geanz schlimm, ich verteile Abschiedsgeschenke. Ich werde meine "zweite Familie" ganzschoen vermissen,aber ich red mir einfach ein, ich komm wieder. Nachdem ich im Lotto gewonnen hab.

Es ist das beruehmte lachende und das weinende Auge. Es ist nicht so das ich mich nicht auf Deutschland freuen wuerde, aber manchmal wuenschte ich Neuseeland waere naeher an Deutschland dran. Aber dann waere es vermutlich nicht das Land, in das ich mich verliebt habe. Warum wollen die Leute nach Hawaii?

Mein Koffer steht in meinem Zimmer und ist, oh Wunder, nur 27 Kilo schwer. Ich habe also im gegensatz zu vielen anderen nicht das Gewicht- und Zollproblem. Dennoch musste ich Jade und Mia bitten, sich auf den koffer zu setzen, damit ich ihn zubekommen konnte.

Meine Villa Kunterbunt ist lehr. Keine Bilder, keine Fotos, kein Chaos. Nur ein Koffer und ein Rucksack. Es ist schon bedrueckend. hier sind es tagsueber 30 Grad im Schatten. Ich fliege zurueck zu -3 Grad und Schnee. -.-

Neuseeland, Aotearoa. Es ist wirklich, das schoenste Ende der Welt.

Love, xxx,

Benni

19.12.09 14:57


Werbung


Bay of Islands, Northland

Sorry für die lange Pause. Ich hab mal den Blog aufgeräumt, war ne menge müll hier

also ich war in der letzten novemberwoche in Paihia, im Bay of 144 Islands. Montags bin ich mit corinna, einem ganz lieben mädel aus ostwestfalen in den Nakedbus gestiegen. Nach ungefähr 3 stunden fahrt kamen wir in paihia an, mit grauem Himmel, wie ihr euch sicher vorstellen könnt war unsere stimmung gegantisch. Wir sind gegn 12 Uhr mittags angekommen und mussten dann so circa 5 stunden warten, auf unser schiff :P weil wir haben eine overnight cruise gemacht ;D

Ich hba die zeit mir einem guten buch, corinna mit kommentaren über Asiatische Touris und Smooties totgeschlagen. Als wir dann endlich von unser ausschließlich männlichen crew abgeholt und auf das 2 etagige floß gestiegen. Die untere etage war eine rieger raum mit bar ;D und billiardtisch. Die obere etage waren zimmer und waschräume. Nach einer groben vorstellungsrunde wurden wir auf unsere zimmer gebracht. Corinna und ich mussten mit überraschung feststellen das wir uns das zimmer mit 3 weiteren kerlen in ihren mitzwanziegern teilen sollten. Doch als wir darauf aufmeerksam gemacht hatten was wir minderjährig sind haben wir unser eigenes zimmer bekommen :P

also wir sind dann wieder runtergegangen und hbane australische plastik enten mit luftgewehren abgeschossen, delfine angeguckt und gefischt, jedoch erfloglos :D

auf dem schiff waren 23 gäste. 22 hatten sich für nachtkajaken eingetragen. Corinna nicht :D:D

das wurde von der crew erstmal rumposaunt um ihr einschlechtes gewissen zu machen.hat aber nicht geklappt. Das kajaken war voll toll, es war stockfinster und wenn man die hand ins wasser gehalten hat hat es um dich geglitzert voll toll

am nächsten tag sind corinna und ich morgens um sieben schwimmen gegangen d.h. Wir sind rein, und wieder raus gesprungen. Wir waren schnorchenl, und sind zu einer wunderschönen, unbewohnten insel gekajakt zum mittagessen. Als wir dann um 4 wieder in paihia waren haben wir unser backpacker aufgesucht, sind unsere taschen losgeworden und haben unser abendbrot gekauft, nudeln mit käsesoße :D

Mittwochmorgen bin ich dann meiner Meinung nach viel zu früh aufgestanden und wiedereinmal zum hafen getiegert um mit Delfinen schwimmen zu gehen. Gesehen haben wir dann auch ganz viele, aber weil die Neugeborene dabeihatten konnten wir nicht schwimmen. Aber dadurch das man dich flach auf das boot legen konnte und den Kopf unter der Reling durchstecken konnte war das nahezu wie schwimmen.

Nachmittags hab ich mich dann mit Corinna getroffen und wir sind nach waitangi gelaufen und haben uns das Treaty House angeschaut. Dort haben 1860 oder so die Maori und die Europäer einen Friedensvertrag abgeschlossen. Abends gabs wieder Nudeln ;D

Donnerstag war Reingatag. Eine Tour zum nördlichsten punkt neuseelands. Wir sind am 90-miles beach langefahren, der ironischerweise nich 90 meilen lang ist sonder nur 60 :D

Wir waren Sandsurfen was superviel spaß gemacht hat aber auch voll anstengend war und wir haben eine Native Plant geplanted :P auf dem Rückweg gabs den besten fish 'n chips in neuseeland und abends haben wir uns scrambled panncakes gemacht.

Freitag morgen sind wir um 7 uhr in unserem bus richtung warkworth gestiegen. Anschließend hat und corinna's mum nach omaha zu mrs ford gefahren. Mrs Ford ist unsere International Beauftragte. Wir hatten ein „Internationmals BBQ“ und sehr viel spaß. Abends hat kate uns abgeholt und ich bin gegen Acht in mein Bett gefallen :D

Northland ist wunderschön, hab ich festgestellt. Warum wollen Leute nach Hawaii?


In zwei Wochen bin ich schon wieder zuhause. Ich weiß nicht ob ich mich freuen, oder in tränen ausbrechen soll. Natürlich freu ich mich auf euch, keine Frage!! Aber ich will meine Neuseelandfamilie nicht hier lassen will. Und meine Neuseelandfreunde.


Aber so muss es ja sein sonst wärs nicht wert gewesen hierher zu kommen.

Wie gesagt, zwei Wochen. Ka kite.

xxx,

Benni

6.12.09 23:44


link :D

heyho

ich geb euch mal den link zu der seite von chris

des ist n guter freund von mir dem ich auch hier auf einer schule bin und mit dem ich auf der südinsel war. sein blog ist wesentlich besser organiesiert als meiner und da sin dann auch mal mehr fotos :D

also schauts euch mal an

 xxx

 

http://www.chrisnewzealand.jimdo.com

 

19.10.09 05:07


Southern Island :) <3


In meinen Frühlingsferien, vom 27.09 - 11.10., war ich mit eine organisation namens NZET auf der Südinsel. Wenn ich mich kurz fassen würde würd ich sagen, wir sind vion christchurch nach dunedin nach milford sound nach queenstown nach wanaka nach motueka nach kaikoura und dann wieder nach christchurch gefahren. the end :D

aber ich bin ja fleißig

also am 29. September sind ich und chris, ein kumpel aus deutschland zum Auckländischen Flughafen gefahren und von dort aus in einen flieger nach christchurch gestiegen. Am flughafen haben wir dann auch schon johnathan kennengelernt. Der ist seid januar in neuseeland und ist auch mit uns auf en trip gekommen. In christchurch haben wir dann einen shuttel zum YHA genommen wo wir uns mit dem rest der gruppe treffen sollten. im shuttel sdaßen dann auch noch "bekannte" von mir und chris aus wellington. also eigendlich aus deutschalnd aber die wohnen halt für jetzt in wellington, der hauptstadt neuseelands. (das war vllt eine CHAOSHAUFEN!!)

den nachmittag verbrauchten wir in christchurch zum "Sightseeing" aber iwie warn wir dann doch nur bummeln :D


Am nächsten Tag ging es von Christchurch Richtung Dunedin los.
Als wir dann in der Früh im Bus sassen kam ein wenig Unruhe auf, da eine Tsunamiwarnung raus gegeben wurde. oder besser geasgt es gab leuter panische eltern an telefonen
der tsnami traf denn in auckland ein uns es war dann zum glück nur eine knapp 4 meter hohe welle.
Zum Lunch hatten wir einen Stop in Oamaru .Gegen 3pm erreichten wir dann Dunedin. Zuerst hatten wir eine Führung in der größten neuseeländischen Schokoladenfabrik cadburry (die schokolade ist nicht schlecht aber deutsche ist dann doch noch ein bisschen besser) und anschließen ging es, bei regen, zur    steilsten Straße der Welt. die war verdammt steil ich glaub chris hat ein foto gemacht mein kameraakku war leer..

Nach dem Abendessen hatten die Jungs noch Unterricht im Haka voll lustig KAMATE!! :P
wir mädels mussten singen auch nicht viel besser -.-


Tag drei war ein langer aber super geiler Tag!!
Es ging von Dunedin zum Milford Sound!! also eigendlich fuhren wir  von Dunedin erst einmal nach Te Anau
Zum Milford Sound führt nur eine Straße und man muss einen Tunnel durchfahren.  er hieß HOMER TUNNEL!! Wenn man den Tunnel nicht gesehen hat kann man es nicht glauben. Es ist einfach ein Tunnel der durch den Berg gebohrt wurde. Man sieht den Felsen und Wasser tropft von der Decke und wie wenn das nicht schon genug gewesen wäre. Nein!!!! Wir waren ungefähr in der Mittel des Tunnels als uns ein anderer Bus entgegen kam. CHRIS und ein paar andere wie zum beispiel eins der wellingtonmädels das vortäuschte klaustophobie zu haben haben sich fast in die hosen gemacht :D ich hab das garnicht so mitbekommen. Morph, unser busfahrer war aber voll cool.  der stieg kurz aus sprach bit dem anderen bussfahrer und fuhr dann einfach rückwärts wieder raus :D
Gegen 5pm bestiegen wir ein richtiges Luxusboot!! Wir wurden hochgebuch und waren deshalb WIRKLICH auf einem 5 sterne boot Erst einmal fuhren wir mit dem Schiff den Sound raus und ankerten dort.
Dann hatte man die Auswahl Kajaken zu gehen, mit einem kleinen Boot den Sound zu erkunden oder schwimmen zu gehen. ich war schwimmen...

und es war soooooooo arschkalt. :D

hat aber trotzdem voll spaß gemacht. Nach den Aktivitäten gab es dann ein super gutes Essen.

In der Früh gab es dann Breakfest und der Sound wurde noch weiter mit dem Schiff erkundet.
Gegen 10:30am mussten wir leider das Schiff verlassen und es ging zurück.
wir fuhren vom Milford Sound nach Queenstown wo wir für zwei Tage waren. Bevor wir nach Queenstown fuhren hatten wir einen Stop an der Kawau Brücke an der man die Option hatte Bungy zu springen. Das hab ich nicht gemacht, da ich eigentlich geplant hatte am  nächsten Tag Skydiven zu gehen. außerdem hatten miene eltern da was gegen :P
Nach dem alle, die wollten, sich 42 Meter in die tiefe gestürzt hatten ging es zur Unterkunft.
Der Abend stand zur freien Verfügung und alle hatten sich auf den Aktivitday am nächsten Tag  gefreut.
Als wir dann aber am nächsten Tag aufgestanden sind sah es ganz anderst aus. Es schneite!!! ES HAT VERDEMMT NOCHMAL 30cm hoch GESCHNEIT!! und alle Aktivitäten bis auf raften wurden abgesagt. naja und ski fahren.
Abends waren wir dann noch in der Stadt um etwas zu Essen.
Nächster Tag!!!
Um 8am ging es mit dem Bus schon wieder weiter. Das Ziel war die Basis einer Jetboot Firma.
Es war nämlich eine 25 min Jetboot Tour gebucht.
Wir hatten sau viel Spaß! das ist so du sitzt in diesem boot und der fahrer saust mit einer affengeschwindikeit and felsen und kliffen vorbei und dreht sich und das wir sowas nicht in deutschland haben ist echt euine schande!
Nachmittags ging es  nach Wanaka!!! 5 Minuten bevor wir in Wanaka ankamen sagt unser Toutmanagerin Haylie das wir doch jetzt Skydive gehen. Großer schreck. Ehrlich gesagt hat da so keiner mit gerechnet . haylie hatte zwar geasagt das sie versucht was zu organiesieren aber. naja was sie dann im bus sagetewar :"Raidio,peoples, i didn't want to tell you becase ivf it hadn'T worked there would have been disappointment BUT all the SKYDIVING people (dann hat sie die liste vorgelesen) i managed to get you on skydiving tday. Well now. You have now time to get nervous we'll be there in 2 minutes!"


Wir waren alle so richtig nervös, aber es war eine super Erfahrung in 3800 Meter aus einem Flugzeug zu springen. ES WAR JA SOOOOOOOOO GEIL!!! mein französicher tandemmaster lonnte auch ein bisschen deutsch. der meinte die ganze zeit" we are now on dreitausend meters." XD

Abends waren wir dann noch im Kino, welche ironie, in INGLORIOUS BASTARDS NAZI HUNTERS.


Next day!!!
Heute Stand die Fahrt von Wanaka nach Franz Joseph auf dem Plan. Franz Josef ist ein Dorf am Fuße eines Gletschers.
Ich hatteeinen 10 min. langen Helikopterflight Es war unbeschreiblich  eine Gletscher zu überfliegen und im Hintergrund das Meer zu sehen.
Nach diesem Erlebniss ging es dann zur Unterkunft.
Abends stand noch eine Tour zu den Hot Pools auf dem Plan und das tat auch richtig gut!


Franz Josef-Motueka
An diesem Tag ging es schon richtig früh los, da wir eine 8-stündige Busfahrt vor uns hatten.
Auf dem Weg nach Motueka hatten wir eine Rast in Hokitika um in Punakaiki (Pancake Rocks)
Gegen 5pm erreichten wir dann Motueka. wir trafen eine weitere NZET gruppe. die meinte dann erstmal, also wir haben uns einen essenssaaal geteilt und die meinten erstmal uns voll zu grölen. das haben iwr uns aber nicht gefallen lassen unsere jung stellten sich schweigend vor die andere gruppe und guckten böse. wir mädels dahinter. da waren die auch leise. und Ivo unser haka leader. stellte sich vor uns und brüllte in die stille "KA RITE!! KA RITE!!" und dann haben unsere jungs den haka gemacht und das war echt beeindruckend. die andere gruppe ist vor angst immwer weiter zurück gewichen. :D:D solche weicheier !


Am nächsten Tag hatten wir eine Kajaktour in Abel Tasman.
Zuerst mussten wir einen 1,5-stündigen Wanderweg zu einer Bay laufen und von dort aus hatten wir dann Kajaks um zurück zu fahren.
Das Wasser im Meer war richtig kalt, aber die Sonne schien so stark es war so schön warm und chris hat sich erstmal en fetten sonnenbrand geholt :D

.
Der vorletzte Tag!!!
Motueka-Kaikoura
Heute ging es nach Kaikoura!
Nach ca. 3 Stunden fahrt kamen wir in Kaikoura an. Man hatte die Auswahl zwischen Delphinschwimmen und einer Bootstour, aber ich hab keines von beiden gemacht, weil wir auf dem Hinweg schon Robben gesehen haben und mir das einfach zu teuer war. also haylie die delfin gucker wegebracht hatte kam sie zrüch in den bus gelaufen und sagte das eine weitere tsunami warng ndurchgegeben wurde. wenn eine sirene ertönen solle sollte wir auf den höchsten punkt rennen weil unsere unterkunft direkt am meer lag. der höchste punkt war son kleiner hügel. Laura, ein mädel aus wellington meinte nur:" los wir stellen uns an den strand uns schreien WELLE!"
Abends gab es Partyfood und wir hatten die Erlaubniss solange aufzubleiben wie wir wollen, da es unser letzter Abend war.
wier haben richtig party gemacht :D mit allem drum und dran ;D


Am Freitag in der früh um 9 ging es dann für alle von Kaikoura zurück nach Christchruch Airport. Von dort aus ging es dann um 3:05pm zurück nach Auckland.


dort wurde ich von meiner gastfamilie abgeholt. bis wir zuhause waren hat es 2stunden und 20 minuten gebraucht obwohl man normaler weise nur 60 min braucht. Aber es war so viel stau!

ich bin iwie froh wieder in meinem kleinen nest zu sein obwohl jetzt gnz viele liebe leute schon wieder in Deutschland sind jeztt grade ist exam time, funktioniert wies deutsche abi nur hier für die jahrgangstufen 11-13. Das heiß ich hab ganz viel frei:D

so ich geh jetzt mal aus der Bücherei nach hause, mein zuhause für 10 weitere wochen!

ich hab euch lieb

xxx

Benni

 

 

 

 

RURI TIAMANA; RURI AOTEAROA!

14.10.09 02:20


Ohmigod!!!

OMG!!

Ich bin überhaupt nicht mehr dazu gekommen meinen Blog zu führen!!

Doofe Feststellung habt ihr sicher schon gemerkt :P

naja und jetzt ist schon fast die Hälfte meines Aufenthaltes um nur noch 13 Wochen dann bin ich schon wieder in Deutschland ( Also was ist passiert..

ich hatte schulisch unglaublich viel zu tun Riesiges Plakat für Musik, reise austüfteln für Neuseeland Studies, min450 Wörter Aufsatz über den Montgomery Bus Boycott für Geschichte, viele Assesments in Kochen und Mathe ist einfach Mathe!

Man glaubt zwar oh die hat nur 5 Fächer das ist ja ein total simpler Schulalltag aber NEIN!!!! HÖRT SOFORT AUF ÜBER DAS DEUTSCHE SCHULSYSTEM ZU MECKERN!! so schlecht ist es nicht :D

Hier ist jedes fach ein Hauptfach d.h. man muss immer 100% geben und das sind dann also 500% am Tag und man hat keine Nebenfächer in denen man sich zurücklehnen kann. Schrecklich ist das könnt ihr mir mal glauben :D

ich bin froh das der Term jetzt endlich vorbei ist (ich hab ab nächsten Montag Frühlingsferien) dann sind die ganzen Deutschen weg. Nicht wegen den Leuten da müssen voll viele liebe Leute gehn die Cora und die Aylin und die Jule und der Felix zum Beispiel aber mich stört halt die Tatsache das sie deutsch sind ..

ich mein ich hab schon Kiwifreunde.. so 2-3einhalb und dann eben die leute die ich kenn das sind so ungefähr 40 :P aber davon kenn ich eben so ungefähr 15 richtig gut

Freitag geh ich ins Kino glory hallelujah! In FAME :D

das kommt hier nämlich schon morgen raus ich geh mit Nathan, Aylin, Tony, deren freund Tim, vermutlich hHanna und vllt Chris :D und Nathan bringt auch noch Freunde mit das wird toll!!

Ok Halbaufenthaltszwischenbilanz. Ich bin immer noch 1.78 Meter groß, hab aber ganz schön zugenommen. Vor dem Abflug hab ich vllt... 62.5 Kilo gewogen, jetzt sind es (morgens) 64.4.

aber man ist hier auch nur am essen. Frühstück, Morning Tea (Frühstückspause in der schule), Lunchtime, nach der schule ne Kleinigkeit in der „Stadt“ dann kommst du nach hause und es gibt Abendbrot, schlafen das ganze nochmal von vorn :D

aber gut andere Mädels haben schon so an die 5- sechs Kilo zugelegt, da bin ich ja noch gut dabei.

Sprachs und biss in die schokolade

ich sing im Chor. Und ich bin garnicht mal schlecht :P

ich hab da auch voll Spaß dran und meine Musik und Chor Lehrerin mag mich :D

wir hatten auch schon zwei Auftriite und vllt krieg ich die Videos davon. Wär toll wir haben beim letzten auftritt das Halleluja aus dem 1. Shrek Film gesungen und den Shoshonie Lovesong

und eig auch noch new york new york und sound of silence.


Okidai meine Lieben Leute hier kommen EMPFELUNGEN:

  1. schaut den „sound of music“ unglaublich toller film!!

  2. schaut „not another teen movie“ unglaublich lustig^^

  3. lest „Wings“ von Aprillyne Pike

eig war da noch viiiieeel mehr aber das hab ich vergessen :D


Das wars auch erstmal wiede :P

Ich vesuch mich öfter zu melden also so über den Blog

hab ich schon erwähnt ICH LIEBE NEUSEELAND!!!

<3 ich bleib hier :D

Okidai

ich hab euch lieb!

Passt mir auf Deutschland auf

xxx

Eure Benni

24.9.09 06:28


Eine Typische... (noch nicht vollständig)

History Lesson

In L1 History sitze ich neben Cass, eigentlich Cassandra aber alle nennen sie Cass

Die ist total lustig und aufgedreht und vollkommen fasziniert von meinem Tintelkiller, oder wie sie ihn nennt, den „Magical- Pen“. Ein bisschen erinnert sie mich an meine Deutschlandfreune

Naja wir haben jedenfalls immer Spaß in unseren Geschichtsstunden, weil wir sowas wie auf- einer- Wellenlänge sind :P However, Geschichte wird von Mr Peter Johnston unterichtet, der ja auch für uns „Internationals“ zuständing ist. Sein Unterricht ist... anspruchsvoll. Mir wurde von Cass erzählt das man bei seinen Tests glücklich sein kann wenn man mehr als dreißig Prozent hat. Das wäre dann ein „A“ für „acchieved“, also „Bestanden“. Den ersten Test den ich mitgeschrieben, naja der wurde MIR nicht angekündigt, weil ich ja krank war. Ich hatte trotzdem 62% also ein „M“ wofür das steht, muss ich iwann nochmal rauskriegen :D


Hospitality Lesson

Hospitality ist, wie ich ja schon gesagt hatte, sowas wie Kochen. Wir haben ein „workbook“ und mehrere Lösungshefte. Drei von unseren Fünf Stunden schlagen wir damit tot, die lösungen von den heften in die „workbooks“ zu übertragen und Mrs Holegate, die zwar menschlich ganz nett ist als Lehrerin aber ein Drachen zuzuhören wir sie die hinteren Reihen anschreit. Die anderen beiden Stunden kochen wir irgendwas. :D In Hospitality arbeite ich immer mit Jule, einem wunderbaren Menschen aus der Nähe von Mönchengladbach und Sur-Been einer sehr sprachbegabten, lieben, und sehr lustigen Japanerin. Sie kann sogar ein bisschen Deutsch. Ihr dürft dreimal raten was sie sagen kann. :D:D


Mathematics Lesson

Mathe ist hier der reinste Witz. Ich bin hier in L2 Mathe, d.h. Ich bin im vorletzten Jahrgang. Und ide machen Stoff den ich in der neun hatte! In dem Matheworkbook ist folgende Frage: Als Maddie 1 Jahr alt war hat ihr großvater einen Nagel in einem Baum geschlagen, auf 30cm höhe, genauso groß wie sie damals war. Dreizehn jahre später kommt Maddie nochmal zu dem Baum. Der Baum wächst pro Jahr 15 cm. Frage, Rechnung, Antwort.

Also BITTE. Und das im 12 Schuljahr. Unsere Klassenarbeit war daqnn doch ein bisschen anspruchsvoller, es ging um parabeln. Ich hatte als einzige Deutsche ein „E“ wie „Excellent“ also „Ausgezeichnet“. Das ist das höchste das es gibt. Seltsam ist nur das meine Sitznachbarin mit der ich fröhlich zusammengearbeitet hab während dieser Arbeit nur ein „M“ hat also eine ganze Note schlechter ist als ich. Naja ich will mich nicht beschweren :D


21.8.09 06:20


Kiwilandbilder :)

Das ist Auckland wenn die Sonne untergeht. Wunderwunderschön.

Mein zuhause auf Zeit. :D

Mein Zimmer. Wie gesagt es ist lila :D:D

Meine Maske für den Ball. In fünf Minuten von mir und Kate gebastelt . ;D

14.8.09 07:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung