Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/yoshiontour

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eine Typische... (noch nicht vollständig)

History Lesson

In L1 History sitze ich neben Cass, eigentlich Cassandra aber alle nennen sie Cass

Die ist total lustig und aufgedreht und vollkommen fasziniert von meinem Tintelkiller, oder wie sie ihn nennt, den „Magical- Pen“. Ein bisschen erinnert sie mich an meine Deutschlandfreune

Naja wir haben jedenfalls immer Spaß in unseren Geschichtsstunden, weil wir sowas wie auf- einer- Wellenlänge sind :P However, Geschichte wird von Mr Peter Johnston unterichtet, der ja auch für uns „Internationals“ zuständing ist. Sein Unterricht ist... anspruchsvoll. Mir wurde von Cass erzählt das man bei seinen Tests glücklich sein kann wenn man mehr als dreißig Prozent hat. Das wäre dann ein „A“ für „acchieved“, also „Bestanden“. Den ersten Test den ich mitgeschrieben, naja der wurde MIR nicht angekündigt, weil ich ja krank war. Ich hatte trotzdem 62% also ein „M“ wofür das steht, muss ich iwann nochmal rauskriegen :D


Hospitality Lesson

Hospitality ist, wie ich ja schon gesagt hatte, sowas wie Kochen. Wir haben ein „workbook“ und mehrere Lösungshefte. Drei von unseren Fünf Stunden schlagen wir damit tot, die lösungen von den heften in die „workbooks“ zu übertragen und Mrs Holegate, die zwar menschlich ganz nett ist als Lehrerin aber ein Drachen zuzuhören wir sie die hinteren Reihen anschreit. Die anderen beiden Stunden kochen wir irgendwas. :D In Hospitality arbeite ich immer mit Jule, einem wunderbaren Menschen aus der Nähe von Mönchengladbach und Sur-Been einer sehr sprachbegabten, lieben, und sehr lustigen Japanerin. Sie kann sogar ein bisschen Deutsch. Ihr dürft dreimal raten was sie sagen kann. :D:D


Mathematics Lesson

Mathe ist hier der reinste Witz. Ich bin hier in L2 Mathe, d.h. Ich bin im vorletzten Jahrgang. Und ide machen Stoff den ich in der neun hatte! In dem Matheworkbook ist folgende Frage: Als Maddie 1 Jahr alt war hat ihr großvater einen Nagel in einem Baum geschlagen, auf 30cm höhe, genauso groß wie sie damals war. Dreizehn jahre später kommt Maddie nochmal zu dem Baum. Der Baum wächst pro Jahr 15 cm. Frage, Rechnung, Antwort.

Also BITTE. Und das im 12 Schuljahr. Unsere Klassenarbeit war daqnn doch ein bisschen anspruchsvoller, es ging um parabeln. Ich hatte als einzige Deutsche ein „E“ wie „Excellent“ also „Ausgezeichnet“. Das ist das höchste das es gibt. Seltsam ist nur das meine Sitznachbarin mit der ich fröhlich zusammengearbeitet hab während dieser Arbeit nur ein „M“ hat also eine ganze Note schlechter ist als ich. Naja ich will mich nicht beschweren :D


21.8.09 06:20
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung